Ausbildung nach Maß.

Berufsbildungswerk Rummelsberg

Infos zum Standort

Elektriker/-in

Gerätetechnik, Dauer: 3 ½ Jahre, Ausbildung nach §66 BBiG

Beim Beruf des Elektrikers stehen praktische Tätigkeiten im Vordergrund. Elektriker arbeiten nach genauen Unterlagen oder Anleitung von Fachkräften. Der Schwerpunkt der Arbeit hängt von der in der Ausbildung gewählten Fachrichtung ab. Elektriker der Fachrichtung Gerätetechnik fertigen und prüfen verschiedene Geräte und Baugruppen der Energie- und Kommunikationstechnik. Sie halten die Geräte instand und sichern deren Qualität. Elektriker der Fachrichtung Energietechnik errichten und erweitern Einrichtungen und Anlagen der Energieversorgungstechnik. Sie nehmen die Anlagen in Betrieb und halten sie instand. Die Auszubildenden lernen, wie man mechanische und elektrische Baugruppen und Geräte zusammensetzt. Sie üben das Anschließen von Leitungen. Sie erfahren, wie man Geräte und Anlagen prüft, einstellt und nach Anweisung in Betrieb nimmt. Während der Ausbildung ist mindestens ein Betriebspraktikum vorgesehen. Am Ende der Ausbildungszeit wird die Abschlussprüfung zum Elektriker gemacht. Die Ausbildung erfolgt nach besonderen Regeln für Menschen mit Behinderung. Elektriker benötigen handwerkliches Geschick und müssen exakt arbeiten können. Sie sollten gut sehen und Farben sicher erkennen können. Sie sollten sich gut konzentrieren können und belastbar sein. Der Beruf erfordert ein durchschnittliches logisches und technisches Denkvermögen. 


Elektroniker/-in

Geräte und Systeme, Dauer: 3 ½ Jahre

Weitere Informationen zum Beruf:
Elektroniker/-in bei Planet-Beruf.de
Elektroniker/-in im Berufenet der Bundesagentur für Arbeit