Ausbildung nach Maß.

Berufsbildungswerk Rummelsberg

Infos zum Standort
04.10.2019

"Wir sind stolz auf Sie“

Berufsbildungswerk feierte seine 78 Absolventen und Absolventinnen

Rummelsberg – „Wir sind stolz auf Sie“ – bei der Absolventenfeier im Rummelsberger Berufsbildungswerk (BBW) begleiteten diesen Satz unzählige Glückwünsche und Gratulationen. Stolz, glücklich und froh sind sie sicher auch selbst, die 78 jungen Leute mit unterschiedlichen Unterstützungsbedarfen. Vor kurzem haben sie ihre Ausbildungsjahre und Abschlussprüfungen im BBW erfolgreich beendet. Unter dem Motto „Einzigartig ist viel besser als perfekt“ fand ihnen zur Ehre nun ein Festakt mit Gästen aus Politik und Wirtschaft, Vertretern der Kostenträger, Freunden und Wegbegleitern im großen Saal des BBW statt.

Grußworte, Live-Musik von Felix Pfeffermann (Gitarre und Gesang) dazu ein Rückblick in Form eines Anspiels der Theatergruppe inklusive Info-Film gestalteten die Feier abwechslungsreich. Er freue sich, dass sie so zahlreich der Einladung gefolgt seien, begrüßte Jochen Wiegand (Leiter der Ausbildung) die Anwesenden herzlich – er führte zusammen mit Iris Thieme (Leiterin Integrations- und Sozialdienst) durch die Feier. Absolventen und Absolventinnen aus 22 Berufen waren dafür noch einmal in ihre, jetzt alte, Einrichtung zurückgekommen – um mit ihren ehemaligen Ausbildern, Bildungsbegleitern, den pädagogischen Mitarbeitenden und Lehrern gemeinsam zu feiern und „Danke“ zu sagen. Für manche liegen die Prüfungen schon Monate zurück und sie stehen bereits im Berufsleben, für andere erst wenige Wochen.

„Ihr kennt das, die „Neuen“ kommen, die „Alten“ sind nicht mehr im Haus“, fasste Jakobus Bauer (Teilnehmervertretung) diesen Umbruch im BBW in Worte. „Ihr seid unsere Vorbilder, denn ihr habt das erfolgreich geschafft, was uns noch bevorsteht.“ Sie sei begeistert und es sei ihr eine Ehre, hier zu sein, sagte die Europaabgeordnete Marlene Mortler (CSU) in ihrem Grußwort. Auch zum Motto beglückwünschte sie die Veranstalter, denn Gott sei Dank gebe es keine perfekten Menschen und jeder sei einzigartig. Spaß am Leben und an ihrer Arbeit wünschte sie den jungen Leuten, „dann geht alles noch besser“. Für Landrat Armin Kroder waren sie die „Stars“, die stolz auf ihre Leistungen sein können. „Ich bin wer und ich kann was“, das hätten sie sich erarbeitet.

Sie hätten alle Hürden überwunden, um das Ziel „Abschluss“ zu erreichen, attestierte ihnen BBW-Leiter Matthias Wagner. Er sei stolz auf sie und darauf, Leiter dieser einzigartigen Einrichtung zu sein. Sie verhelfe jungen Menschen zu guten Startmöglichkeiten in die Berufswelt. Mit Herz, Verstand und großem Engagement hätten die BBW-Mitarbeitenden sie erfolgreich dabei unterstützt. „Der Abschluss hält ein ganzes Leben lang und gehört ihnen.“

Für alle Berufsgruppen von Mediengestalter bis zum Zerspanungsmechaniker gab’s anschließend ein kleines Erinnerungsgeschenk – und für die mit dem besten Notenschnitt eine besondere Würdigung durch Nico Tomasetig (Regierung von Mittelfranken, Bereich Förderschulen) und den kommissarischen Leiter der Berufsschule Stefan Terkovits.

So gut gerüstet können die Absolventinnen und Absolventen durchstarten und sich den kommenden Herausforderungen stellen. „Mit frohem Herzen und starken Füßen“, wie es im Schlusssegen hieß.


Von: Dorothée Krätzer

Unter dem Motto „Einzigartig ist viel besser als perfekt“ beendeten 78 junge Leute erfolgreich ihre Ausbildung im Berufsbildungswerk Rummelsberg. Foto: Dorothée Krätzer

Eine besondere Würdigung durch Nico Tomasetig (Regierung von Mittelfranken, Bereich Förderschulen) und den kommissarischen Leiter der Berufsschule Stefan Terkovits erfuhren die Absovent_innen mit dem besten Notenschnitt. Foto: Dorothée Krätzer